Allgemeine Geschäftsbeziehungen

Vertragsbedingungen bei monatlicher Zahlung

1. Vertragsabschluss
Alle Angaben dienen organisatorischen Zwecken und werden diskret behandelt. Durch die Unterzeichnung des Anmeldevertrages durch Teilnehmer und Tanzschule wird der Vertrag abgeschlossen.

2. Vertragsbedingungen
Die Mindestmitgliedschaft beträgt 3 Monate (ab Eintritt). Ohne Kündigung verlängert sich Vertrag um weitere 3 Monate. Beim Nichterscheinen des Teilnehmers zum vereinbarten Termin können keine Ersatzstunden angeboten werden. Für jeden ausgefallenen Unterricht durch die Tanzschule hat jeder Teilnehmer die Ersatzstunden, zu denen wir uns nicht verpflichten können, zur Verfügung. Die Ersatzstunden werden nur bei vorhandener Möglichkeit angeboten. Pro Jahr werden mindestens 35 Unterrichtsstunden á 60 Minuten in jedem Tanzkreis angeboten. Es besteht keine Zahlungspause wegen den Schließzeiten (z.B. in den Betriebsferien oder bei dem Ausfall des Leiters).

3. Zahlungsbedingungen
Die Vertragsunterzeichnung verpflichtet zur Entrichtung des vereinbarten Monatshonorars und einer einmaligen Aufnahmegebühr. Jeder Teilnehmer ist verpflichtet die Monatsgebühren innerhalb der ersten 10 Tage des Monats zu überweisen oder in der ersten Unterrichtsstunde des Monat in bar zu bezahlen.

4. Vertragskündigung
Die Kündigung muss mindestens 14 Tage bis zum Vertragsende eingehen und wird nur in schriftlicher Form akzeptiert.

5. Aufsichtspflicht
Die Tanzschule übernimmt die Aufsicht über das Kind nur während des Besuchs des Unterrichts. Bei Anwesenheit eines Erziehungsberechtigten in den Räumen der Tanzschule übernimmt dieser die Aufsichtspflicht für das Kind. Das Personal darf das Kind nach Beendigung des Unterrichts nur den Erziehungsberechtigten übergeben.

Vertragsbedingungen als PDF-Datei herunterladen


 

Widerrufsbelehrung beim Kauf von Gutscheinen

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von
Gründen in Textform (z. B. Brief, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen
wird – auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser
Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden
Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor
Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1
und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel
246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder
der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

Anton Badazhkov
Augsburger Str. 15 1/3
86157 Augsburg

E-Mail: info@elementary-step.de

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen
zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die
empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in
verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit
Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie
Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der
Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise
hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen
und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist.
Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen
Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der
Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei
einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine
vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie
kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur
Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie
mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren
Empfang.

Ende der Widerrufsbelehrung